Ich erfasse meine Umwelt mit analogen und digitalen Kameras. Durch den Sucher betrachtet, erhält die Welt einen Rahmen, und ihre chaotische Natur wird verständlich. Bilder sind eine einfache Möglichkeit, Gedanken auszudrücken und mit anderen zu teilen. Ich spreche durch die Kraft des Bildes in der Hoffnung, einen gesellschaftlichen Wandel anzustoßen. Wir brauchen die Abstraktion. Menschen malen Karten in den Sand, um ein gemeinsames Verständnis für Orientierung zu bekommen. Daher, ohne die Kraft der Bilder gäbe es keinen Konsens für Handlungsentscheidungen.

Portrait - Studio - Gruppenaufnahmen

Portrait- und Gruppenaufnahmen werden in meinem Studio oder Draußen unternommen, in Abhängigkeit der Themenlage. Bevor die Aufnahmen beginnen, sind Vorgespräche nötig, um ein Gefühl für die Atmospähre zubekommen, die eingefangen werden soll. Die Konzepte für die Aufnahmen entwerfe ich für nachhaltige Akteure, die ihren Fleiß in die positive Entwicklung der Gesellschaft und Umwelt stellen.

Das Fotografieren von Künstlern erfordert Mut, Achtsamkeit, Selbstvertrauen und Entspannung. Sowohl vor als auch hinter der Kamera sind beide Parteien Selbstdarsteller. Jedoch kann es nur eine Perspektive geben, die des Betrachters. Für mich persönlich ist es eine anspruchsvolle Kunst, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Dies ist keine leichte Aufgabe, jedoch ein Prozess, der mir große Freude bereitet und viele Lehren bietet. Meine bildhafte Sprache fungiert als Werkzeug in diesem Prozess. Sie ermöglicht es mir, meine Ideen auf unterhaltsame Weise zu vermitteln, Begeisterung zu wecken und den Künstlern die Möglichkeit zu geben, gemeinsame Schnittstellen zu entdecken.

 

Aufnahmen von Menschengruppen bedeutet sie aufzunehmen, in der Kommunikation, im Geist und im Herzen. Als Fotograf gebe ich einen Grundton an, ich stimme die Menschen vorher auf mich ein, gebe gleichzeitig so wenig Ansagen wie möglich.

 

Räumliche Strukturen

Wald

Der menschengemachte Klimawandel bedroht unser Leben. Extreme Wetterereignisse nehmen zu, Menschen verlieren ihre Heimat und im schlimmsten Fall, das Leben. Saubere Energie, nachhaltige Mobilität und regionale Lebensmittel sind eine sichere Lösung zur Klimakrise und stärken unsere Wirtschaft. Durch die täglichen Bilder erkennt die Menschheit langsam die Ausmaße des Klimawandels und wird sich der Wichtigkeit der Transformation bewusster. Katastrophen wie das Elbehochwasser 2002 und die Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 zeigen uns in Deutschland deutlich, wir müssen was tun! Um weitere Opfer zu vermeiden, ist es Zeit für ein Umdenken und Zusammenkommen. Meine Bilder sollen dabei inspirieren und einen Einfluss auf Politik und Wirtschaft.

Makro

Öffentlichkeitsarbeit

Die Fotografie ist für mich eine kraftvolle Form der Kommunikation und des Ausdrucks. Ich nutze sie, um dem Klimawandel entgegenzuwirken und Bewusstsein dafür zu schaffen. Meine Fotos dokumentieren Menschen die sich für eine nachhaltige Umwelt einsetzen und erzählen berührende Geschichten. Sie können Emotionen wecken und komplexe Themen zugänglich machen. Ich möchte die Menschen dazu inspirieren, aktiv zu werden und positive Veränderungen herbeizuführen. Durch meine Fotoreportagen möchte ich das Bewusstsein für den Handlungsbedarf im Kampf gegen den Klimawandel schärfen. Jedes Foto ist ein kleiner Schritt in Richtung Veränderung, um eine nachhaltigere Zukunft zu erreichen.